Sonntag, 22. November 2015

Cremige Duschbutter - oder, wo gehobelt wird, da fallen Späne...


...und zwar Seifenspäne....
Anfangs hatte ich ja keinen Seifenschneider und schnitt meine Stücke immer mit dem Messer zu, was meist nicht sehr schön aussah und dann wieder einige Hobelarbeiten mit sich brachte. Auch die Kanten werden zu geschnitten und dabei fallen ebenso wieder ein paar Spänchen ab. Aus irgendeinem Grund hab ich sie immer aufgehoben und gesammelt. Wegwerfen kam sicher nicht in Frage!!! Ich wusste, man kann sie wieder einschmelzen, einfach neu gießen und hat somit ein "neues" Seifchen. Doch auf die Idee, der eigentlichen Duschbutter brachte mich erst
Angie's Seifenliebe.
Und mit einem Mal wusste ich, wozu meine Seifenspäne bestimmt waren...!!! Somit war ihr Schicksal besiegelt!!!



Ende August ging's an die Seifentöpfe zum Schmelzen:
Meine Seifchen und somit auch die Späne haben meist eine Überfettung von 7 - 8 % und bei dieser Duschbutter hab ich eine Überfettung von ca. 33 %. Ich hab sie nach der Variante von Angie gemacht und die geschmolzenen und fertig gereiften Seifenspäne mit Kakao- und Sheabutter überfettet. Das Schmelzen selbst, hab ich im Wasserbad gemacht und immer nur wenig destilliertes Wasser hinzugegeben. Je mehr Wasser, desto länger müssen die Teile hinterher wieder trocknen.


Einfach die geschmolzene Kakao- und Sheabutter zu den geschmolzenen Seifenspänen gegeben, ein EL Honig kam noch hinein, etwas Farbe und Duft und dann ab in die Formen. Nach zwei Tagen konnte ich sie ausformen und nach einer Woche waren sie fest. Beim Duschen verbrauchen sie sich klarer Weise schneller, als normale Seife, aber sie hinterlassen ein tolles Hautgefühl und man fühlt sich beinah wie eingecremt, wenn man die Dusche verlässt!!! Für zwischendurch und vor allem in trockenen Winterzeiten ein "will haben"-Produkt...!!! Und man kann so auch alles von seinen wertvollen handgemachte Seifen verwerten.

Ein weiterer Vorteil ist, finde ich, dass man dabei auch gut schwierige Parfüm- und Ätherische Öle verwenden kann, die den "frischen" Seifenleim manchmal andicken oder verfärben können, hier aber keine Mätzchen mehr machen....!!!!


Weiters gibt es noch die Möglichkeit mit dieser Variante feste "Sugar-Scrubs" bzw. ein festes Zuckerpeeling herzustellen und das wollte probiert werden, wo ich doch schon and der Herdplatte stand. Vom Prinzip her ist es gleich wie die Duschbutter, nur mit so wenig Wasser wie möglich, aber durch die Zugabe von Zucker, hat man im Endeffekt Duschbutter und Peeling in Einem!

Überfettet wurde diesmal mit Kakaobutter und Jojobaöl, ein EL Honig war auch mit von der Partie, Unmengen von braunem Zucker (ca. soviel, bis die geschmolzene Masse schön gesättigt ist), etwas Farbe und Duft und ab zum Einformen... Die Scrubs konnte ich erst nach 4 Tagen aus der Form holen - wahrscheinlich wegen dem Jojobaöl. Mit einem festen Fett, wär es vermutlich schneller gegangen... Aber nachdem sie vollkommen ausgehärtet waren, überzeugten sie mich unter der Dusche voll und ganz!!!


Beduftet hab ich beide mit dem PÖ "Double Cream", der schön süss ist und für mich auch gut zu solch einer Pflegedusche passt...!!!!

Ich bin total glücklich mit dieser Variante, da ich damit so gut, wie keine Abfälle mehr habe und obendrein meiner Haut was Gutes tue...

Danke, liebe Angie, für deinen Post damals -
es ist für mich eine perfekte Idee und Lösung!!!!!

Kommentare:

  1. Liebe Kitty, das ist ja interessant, dass man auch beim Seifen herstellen noch die Restchen verwerten kann. Genau wie beim nähen, da wird auch kein Stoffschnipsel weggeworfen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Großmutter Käthe....
      ....ich dachte mir schon, dass du auch zu den Menschen gehört, die alles verwerten und verarbeiten wollen - super...!!!
      ...und Gott sei Dank hab ich Angie - und damit auch eine schöne und sinnvolle Art - gefunden, um meine Seifenschnipsel zu verbrauchen...!!!! Auch wenn der Schnipsel noch so klein ist, stecken ja ganz viel tolle Inhaltsstoffe und auch Arbeit drin - und das will ich echt nicht wegwerfen...!!!!
      Danke für deine Treue und bis ganz bald, deine Kitty....!!!! ;-D

      Löschen
  2. Das freut mich so liebe Kitty. Und wie immer sind deine Fotos eine Augenweide.
    Bussi und GLG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angie....!!!!
      ...ja, ich freu mich auch, dass du in mein virtuelles Seifenleben getreten bist - und nicht nur wegen der Duschbutter.... ;-D...!!! Ich dank dir für die Dinge, die ich von dir weiß und für jene, die ich noch von dir lernen werde...!!!!
      Danke für dein liebes Kommentar und bis ganz bald...deine Kitty und Bussi zrück....!!!! ;-D ;-*

      Löschen
  3. Que bien te han quedado los jabones refundidos. Yo todavía no he hecho ninguno. La verdad que hay que aprovechar todo, además es totalmente natural. Muchos saludos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mi querida amiga...
      Debes intentarlo, por favor!!! No quiero dar nada al lanzamiento de camino y los restos del cortar a esmaltes y 25% de aceite duro con eso, es hermoso para la piel - particularmente en el invierno y en la piel seca!!! Y puedes usar todo y no debes nada el lanzamiento de camino.... de tus jabones preciosos!!!! Muchos saludos tu Kitty... ;-D

      Löschen
  4. Meine liebe Kittylein,
    Mit viel Interesse hab ich deinen Blogeintrag gelesen und die schönen Fotos bestaunt. Und nun frag ich mich, wieso ich das nich nie gemacht habe, sondern stattdessen Putzseife...
    Deine Duschbutter ist toll geworden und eine wahrlich feine Sache.
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Fräulein Winter...
      Putzseife ist bestimmt auch nicht zu verachten, aber so eine Duschbutter solltest du dennoch mal probieren!!!! Vor allem jetzt im Winter ist es was ganz was Feines...!!!! Ich hoffe auf deinen Bericht und dank dir gaaaanz viel für dein Interesse und deine lieben Worte....!!!!
      Gggglg deine Kitty....!!! ;-* ;-D

      Löschen
  5. Liebes Kittylein,
    so wundervoll zu beobachten, wie Du aus Seifenspänen eine ganz tolle Duschbutter herstellst! Ich kam auch schon mal in den Genuss einer Duschbutter von Angie, und weiß: Sie wäscht sich ganz toll!
    Die Vorteile hast Du auch so schön beschrieben. Toll, dass Du mit Deinen Artikeln immer Lust weckst, es auch zu tun.
    Wundervoll, auch die Bilder!
    Liebe Umarmung,
    Dein Petralein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein liebes Petralein...
      ...wie schön, dass du weißt, wovon ich schreibe und dass du auch schon mal eine Duschbutter dein eigen nennen konntest...!!! Ich dank dir für dein liebes Kommentar und hoff, ich hab dich angesteckt mit dem spänchen sammeln... ;-D gggglg deine kleine Kitty... :-*

      Löschen