Hexen-Kräuter-Lexikon

Da es mir natürliche Rohstoffe und deren Wirkungsweise etwas angetan haben, entsteht hier nach und nach auch ein kleines Kräuterlexikon. Ich finde es nicht verkehrt sich bei kleineren Wehwehchen und Leiden mit etwas alternativer Medizin zu therapieren, als bei jedem Zieperlein und kleinerem Übel gleich zur Tablette oder sonstiger Arznei zu greifen. Um Missverständnissen vorzubeugen, sei erwähnt, dass ich hier wirklich von alltäglichen Unwohlsein spreche, wie kleineren Hautproblemen, etwas Bauchweh, Menstruationsbeschwerden, Blähungen oder abgeklährten (!!!) Magen-Darm-Problemen. Ich bin keines falls so "Alternativ", dass ich denke, man könne mit Homöopathie Krebsleiden, Tumore, Magengeschwüre oder sonstige schwere Erkrankungen heilen. Die Natur versorgt uns damit, was nötig ist für unser Leben und unsere Gesundheit und ich denke nicht, dass sie auch nur im entferntesten ahnte, welche Krankheiten uns noch zu teil werden, oder wir sogar in eigens dafür ausgestatteten Laboren erfinden, um uns irgendwann allesamt gegenseitig biochemisch zu richten...
Mit " Wir" ist der Mensch an sich gemeint. Aber nun genug der Verschwörungstheorien und zurück zu meinem kleinen Hexen-Kräuter-Lexikon:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen